Gruppenprogramm für YogalehrerInnen «Asanas verstehen & lehren»

Die entscheidende Frage für YogalehrerInnen, die ihre Klasse gerade aufbauen oder schon Jahre unterrichten:

Was ist der wichtigste Unterschied zwischen YogalehrerInnen, die ihre YogiNis einzigartig führen können und denen, die an der Grenze des Lehrbuchs nicht mehr weiter wissen?

Sind sie einfach besser? Liegt es an ihrer Erfahrung? Haben sie das EINE Prinzip gelernt, das du noch nicht kennst?

Fühlst du dich der Einzigartigkeit deiner YogiNis gewachsen?

Als YogalehrerIn möchtest du dem Sitz des Lehrers gerecht werden und deine Schüler sanft und sicher ausrichten. Oft lässt sich jedoch deine eigene Praxis nicht 1:1 auf den Menschen vor dir übertragen.

Jeder Körper birgt seine eigenen Fähigkeiten und Grenzen und die solltest du als YogalehrerIn einschätzen können. Und: Du solltest deine Praxis so individuell auf deine Schüler anpassen können wie sie es sind. Eben einzigartig.

“Nach der Yogalehrer-Ausbildung beginnt der schwierige Teil…”

Erinnerst du dich noch an deinen 1. Tag als YogalehrerIn? Plötzlich warst du nicht mehr in der schützenden Mitte, sondern nahmst den Sitz vorne ein. Du hast nicht länger nur in ein Augenpaar geguckt – jetzt blickten dich ganz viele erwartungsvoll an!

Egal, wie sehr du Yoga liebst. Das Unterrichten kann – gerade am Anfang – unglaublich schwer sein, wenn du dem Sitz des Lehrers gerecht werden möchtest.

Hast du diese Gedanken, wenn du vor deinen YogiNis stehst?

Mein Kopf ist voll mit Theorie und Wissen, aber wie setze ich das im Unterricht um?

Bin ich gut genug? Ich fühle mich dieser großen Verantwortung noch nicht gewachsen!

Ich wünschte, ich hätte noch jemanden an meiner Seite, den ich um Rat fragen könnte!

Ich weiß nicht, wie ich auf die einzelnen Bedürfnisse meiner Klasse eingehen kann.

Oder geht es dir so wie vielen anderen Yogalehrenden:

  • Zwischen Job, Yoga-Unterricht und Alltag kommt meine eigene Praxis oft zu kurz.
  • Ich will aus einem anderen Blickwinkel auf meine Praxis schauen: Wo ist sie verbesserungsbedürftig? Wie stelle ich mich als SchülerIn wieder mehr in den Fokus?
  • Ich möchte als LehrerIn wachsen und diese Entwicklung in meinen Unterricht einfließen lassen!
  • Ich weiß, dass eine stetige Weiterbildung wichtig ist, um sichere Klassen unterrichten zu können.
 

Wir sind auch als Yogalehrende ewige Schüler.

Oft denken wir, wir können zu Hause schnell eine Sequenz machen. Aber wenn wir ehrlich sind, wird auch genauso schnell geschummelt. Wir halten die Positionen nicht so lang, gehen nicht so intensiv in die Ausrichtung und die Endentspannung ist mit der im Unterricht nicht zu vergleichen.

Die Yogalehrerin Sharon Gannon hat einmal gesagt:

“A yoga teacher has only one job and that is to see the student as a holy being.”

Um jeden Menschen auf seine ganz individuelle Weise anleiten zu können, müssen wir uns stetig fortbilden. Yoga zu unterrichten ist für mich eine große Ehre und diesen Anspruch möchte ich immer bestmöglich erfüllen. Wenn du dich und deine YogiNis als Teil des großen Ganzen siehst, erkennst du, dass die innere und äußere Welt nicht getrennt voneinander funktionieren.

ERIKA LOOSLI
ERIKA LOOSLI
Weiterlesen
“Vor deinen Kursen habe ich die UPAs / Ausrichtungsprinzipien nicht für jede Yogastellungsgruppe verstanden und anwenden können. Nach deinen Kursen fühle ich mich sicherer in der Umsetzung und kann sogar die Loopsrichtung auswendig :-).”

Jetzt brauchst du nur noch das Handwerkszeug, um deine Schüler so anleiten zu können, dass sich jeder in deiner Stunde weiterentwickeln kann.

Möchtest du Yoga-Anfänger und Fortgeschrittene nicht starr nach Lehrbuch, sondern einzigartig wie ein Mosaikstückchen betrachten können? Jedes ist anders und wertvoll auf seine Weise – und jedes findet seinen Platz im großen Ganzen!

Wäre es nicht schön…

  • du hättest ein “inneres Nachschlagewerk” an Asanas, auf das du jederzeit zurückgreifen und sicher anwenden kannst?

  • du wüsstest, wie du deine Schüler (unabhängig von Können oder Kondition) optimal ausrichtest – und sie auch sauber aus einer Position wieder herausführst?

  • du hättest ein Repertoire von über 30 Asanas, die du variieren und modifizieren kannst – um so den Schwierigkeitsgrad für jede:n YogiNi einzeln erhöhen oder reduzieren zu können?

  • du könntest das Wissen aus Anatomie, Biomechanik und den universellen Ausrichtungsprinzipien des Anusara Yoga zu einem Gesamtkunstwerk verbinden?

Deine Schüler sollen sich bei dir stetig weiterentwickeln und ihre Yoga-Praxis nach ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten entfalten können – weil du die Kompetenz hast, all deinen Schüler gleichermaßen zu dienen.

DOROTHEE M.
Weiterlesen
“Ich habe deinen Asana-Kurs mitgemacht und war begeistert!!! Ein ganz großes Lob an dieser Stelle. Und das sag ich nicht nur so, denn ich hatte zuvor einen Anusara- Kurs besucht und mit vielen Fragezeichen auf der Stirn beendet. Bei dir hat mich deine klare Strukturierung, der logische und nachvollziehbare Aufbau und deine sympathische Art sehr beeindruckt. Vielen Dank dafür!”

Du brauchst dazu kein Medizinstudium, keine Sorge. 😉

Findest du dich in den folgenden Gedanken wieder:

Muss ich echt noch eine Yoga-Weiterbildung machen?

Schon wieder lernen? Kann ich mir das nicht durch Erfahrung aneignen?

Und soll ich dir was sagen? Ich verstehe dich so gut.

Es geht nicht nur dir so. Wir haben schließlich schon mindestens 200 Stunden Yogalehrer-Ausbildung hinter uns!

Meine Erfahrung zeigt, dass wir auch als YogalehrerIn ewige Schüler bleiben.

Denn die Wahrheit ist, in dem du den Sitz des Lehrers einnimmst, übernimmst du auch dessen Verantwortung. Verantwortung für die Entwicklung, die Freude und die Gesunderhaltung deiner Schüler.

Was du stattdessen brauchst?

Du brauchst das Wissen aus Anatomie, Biomechanik und den Universellen Ausrichtungsprinzipien des Anusara Yoga: Variabel, anpassungsfähig, flexibel.

Leider helfen dir YouTube-Videos oder Fachbücher hier nicht weiter, denn sie könnten nie den ganzen Handlungsspielraum abdecken, den du für eine professionelle Anpassung der Asanas brauchst.

Vielleicht ist es dir auch schon mal so ergangen, dass du dachtest: Fehlen dazwischen nicht 2 Schritte?

Und du könntest zwischendurch auch nicht fragen: Was mache ich bei Skoliose oder Beckenschiefstand?

Wenn du dir mehr Genauigkeit wünschst, bist du hier genau richtig!

Vania
Weiterlesen
“Es war höchste Zeit, dass mir Lea begegnet ist und mir die Asanas näher gebracht hat. Ich fühle mich sicherer in meiner Praxis. Meine Schulter -Nackenprobleme haben sich zu 99% verabschiedet. Ich gehe selbstbewusster und aufrechter durch den Alltag.”

In meinem Programm “Asanas verstehen und lehren” für YogalehrerInnen, lernst du – unter anderem (!) – über 30 Asanas so wandelbar an deine YogiNis anzupassen, dass sich jede:r einzigartig entwickeln und deine Klasse einheitlich wachsen kann.

Yoga sicher unterrichten – Mit mehr Spielraum für Entwicklung.

01

40 Stunden Weiterbildung

02

Private Slack-Gruppe (unterstützende Community & Austauschmöglichkeit für 1 volles Jahr)

03

4 Live Q&A Termine für all deine Fragen

04

Ausführliches Ausbildungshandbuch als Nachschlagewerk

05

Lea Udry Zertifikat

Der Kurs teilt sich in 2 Hauptmodule auf.

Das erste Modul “Asanas verstehen” ist in 5 einzelne Kapitel gegliedert und bildet die Grundlage für “Asanas lehren”.

Vorbereitung

Das Anusara Yoga, das sich durch seine Präzision in jeder Asana auszeichnet, wird unsere Grundlage für eine neutrale und stabile Körperhaltung. Jeder hat das Potenzial für einen individuellen «Masterentwurf» seines Körpers.

Verbindung

Wir setzen den Grundstein für die Hingabe und Offenheit für die transformierende Kraft des höchsten Bewusstseins. Wir schaffen eine sichere Basis und ein optimales Fundament in jeder Haltung, um Stabilität und Freiheit zu ermöglichen.

Energie

Muskuläre & Organische Energie - Hier lernen wir unsere Energie und Körperkraft zunächst nach innen zu ziehen und dann wieder nach außen zu geben. Durch dieses Wechselspiel steigern wir unsere Flexibilität und erhalten mehr Kraft und Halt in der jeweiligen Asana.

Spirale

Für eine tiefere Verbindung mit der universellen Kraft integrieren wir die Hüftgelenke, um unsere Körperrückseite zu weiten. Durch die dann folgende Gegenbewegung finden wir in eine neutrale Aufrichtung, ohne das bisher Umgesetzte aufzuheben.

Loops

Mit den kreisförmigen Bewegungen, die energetisch im Körper stattfinden, setzen wir mit den Loops das Sahnehäubchen, indem wir unsere Haltungen noch weiter verfeinern. Sie dienen der Feinabstimmung deiner Asana.
KATHARINA FURRER
KATHARINA FURRER
Leas Begeisterung für gesunde und exakte Ausrichtung ist ansteckend.
Weiterlesen
“Ich bin beeindruckt von deiner Kompetenz und deinen Fähigkeiten, dieses Wissen zu vermitteln. Du hast irgendwo geschrieben, dass du dich wie ein Medium fühlst, mit dem Bedürfnis ihr Wissen weiterzuvermitteln. Das nehme ich dir sofort ab. Man bekommt nicht den Eindruck, dass es um dich und die Bühne geht, sondern dass es darum geht etwas Wichtiges zu vermitteln. Dieses Wissen sauge ich nach meinen Möglichkeiten auf und stelle fest, dass ich schon sehr viel gelernt habe. Meine Yogapraxis ist erfüllter und viel reicher geworden und es wurde viel mehr zu einem Übungsfeld und einem Spiel mit dem eigenen Körper als zu einem “Training”, bei dem die Leistungsfähigkeit im Zentrum steht. Das verdanke ich dir 🙂 Dies ist eines meiner ganz persönlichen Ziele, das ich dadurch erreicht habe.”

Wir bauen dein Asana-Repertoire aus

“Asanas verstehen” schließt die Wissenslücke zwischen dem Gelernten der Yogalehrer-Ausbildung und dem Unterrichten als YogalehrerIn.

Durch diesen Kurs verfeinerst du deine eigene Praxis und kannst deine Schüler gelassener und sicherer unterrichten.

Das zweite Hauptmodul umfasst den Teil “Asanas lehren”, hier bauen wir dein Asana-Repertoire aus.

Dieser Teil des Programms ist es, der dich später von anderen YogalehrerInnen unterscheidet. Hier machst du den Unterschied, ob du deine YogiNis einzigartig ausrichten kannst oder an der Grenze des Lehrbuchs stehen bleibst.

Wir schauen uns jede einzelne Asana in Bezug auf:

  • Geschichte
  • Wirkungen
  • Anatomie & Biomechanik
  • Fehlausrichtungen
  • Ideen für Modifikationen
  • Hilfsmittel und Variationen an

… und wenden dann die universellen Ausrichtungsprinzipien an, um die Asanas zu optimieren.

In Asanas lehren lernst du das sichere und effiziente Unterrichten von Asanas.

Themenrelevante Anatomie, Biomechanik und die Ausrichtungsprinzipien des Anusara Yoga werden vertieft und in auserlesenen Asanas erlebbar gemacht.

Du eignest dir ein Repertoire von über 30 Grundasanas inklusive Varianten an, setzt dich nochmal mit den Ausrichtungsprinzipien auseinander und erwirbst das spezifische Fachwissen, das du zum sicheren Unterrichten deiner Klassen benötigst.

Entdecke den Kursinhalt:

Bedeutung von Asana

Der «Optimal Blueprint»

Einflüsse auf den Körper

Eine neutrale Körperhaltung

Stellungskategorien in Theorie und Praxis

Lagebezeichnungen und Bewegungsebenen

Universelle Ausrichtungsprinzipien

Namen der Stellungen in Deutsch und Sanskrit

Asana-Repertoire

BONUS: Optimale Körperhaltung

Ziele & Inhalte

  • Du verfügst über ein umfangreiches Asana Repertoire, welches mindestens 30 Grundasanas beinhaltet und mehrere Variationen, Modifikationen, Regressionen und Progressionen umfasst.
  • Du weißt, wie man diese Asanas an verschiedene Levels anpasst.
  • Du erlebst und erfasst die Wirksamkeit und Funktionalität der nuancenreichen Asanapraxis des Anusara Yoga.
  • Du kennst die 5 Ausrichtungsprinzipien des Anusara-Yoga sowie die 7 Loops und befasst dich immer vertiefter mit den Grundlagen der Anatomie.
  • Das Asana Repertoire wird eingehend besprochen und gemeinsam geübt.
  • Du setzt dich so umfassend mit der einzelnen Asana auseinander, dass du sowohl die Bewegungsmechanik sowie die Wirkungen verstehst und kennst.
  • Wir üben die sicheren und optimalen Ausführungstechniken der Asanas theoretisch und praktisch.

 

Nach diesem Gruppenprogramm hast du ein umfassendes Repertoire an Asanas, mit denen du deine Schüler auf eine sanfte und effektive Weise durch ihre Yoga-Praxis führen kannst.

Auf unserer Reise erwartet dich…

PRIVATE GRUPPE und 4 Live Q&A Termine ZUM AUSTAUSCH

Mit dem Kauf deines Kurses wirst du automatisch Teil der exklusiven Asana verstehen – Kula. Einer Gemeinschaft von gleichgesinnten Yoga-LehrerInnen, die sich jetzt schon auf den Austausch mit dir freuen. Die private Slack-Gruppe dient dem Austausch mit anderen YogalehrerInnen und mir. Hier könnt ihr offene Fragen untereinander besprechen und euch gegenseitig unterstützen. Wenn du möchtest, kannst du dich direkt mit einem Buddy zusammenschließen, um gemeinsam zu lernen. So macht das Vertiefen der Inhalte gleich doppelt Spaß!

WORKBOOK & WORKSHEETS

Du bekommst ein sehr umfangreiches (über 370 Seiten!) Workbook an die Hand, das dir auch nach dem Programm als Nachschlagewerk dienen wird. Ich gebe dir Arbeitsblätter mit Aufgaben, Übungsbeispielen und Reflexionsfragen an die Hand, um es dir noch leichter zu veranschaulichen. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es ein kleines Wissensquiz. Damit kannst du dich absichern, ob du dir bereits alle Inhalte angeeignet hast oder doch noch Fragen bestehen. So kannst du sicher sein, keinen wichtigen Aspekt zu versäumen und gut vorbereitet in das darauf aufbauende nächste Kapitel starten.

Melde dich jetzt an

1129
879
  • Videos mit anschaulichen Erklärungen zu Asana verstehen
  • 4 Live Q&A Termine für all deine Fragen
  • Praxis-Videos zu Asana lehren
  • Ausbildungshandbuch
  • Betreute exklusive Slack-Gruppe
  • gemeinsames, optionales Üben mit einem Buddy
  • Zugriff auf alle Kursinhalte für ein ganzes Jahr
  • 0% Risiko – 14 Tage Rückgaberecht
  •  
  • Ratenzahlungen möglich!

DIESER KURS IST GEEIGNET FÜR

Ausgebildete YOGA LehrerInnen

Du bist bereits passionierte:r YogalehrerIn und möchtest deine eigene Praxis auf das nächste Level heben, um mit mehr Selbstvertrauen und vertieftem Wissen besser unterrichten zu können.

Angehende YOGA LehrerInnen

Du kannst diesen Kurs als Vorbereitung für deine Yogalehrer-Ausbildung nutzen, da ich sowohl theoretische als auch praktische Grundlagenkenntnisse des Hatha- und Anusara-Yoga vermitteln werde.

Nach Abschluss deines Kurses
(nach 12 Monaten) erhältst du
eine Lea Udry zertifizierte…

… TEILNAHMEBESTÄTIGUNG!

Lea Udry

Werde der Experte auf deinem Gebiet, der du schon immer sein wolltest!

Werde zum Lehrer und Mentor deiner Klasse. Sei der sichere Begleiter, der deine Schüler in ihrem Wachstum stützt und dem sie vertrauen können.

Führe sie gelenkschonend und schmerzfrei in die Asanas – durch ein tieferes Verständnis für Anatomie, Biomechanik und optimaler Ausrichtung.

Ich habe ganz lange gebraucht um meine Scheu abzulegen.

Ich habe in meiner 200h Ausbildung in den Kursen niemals gesprochen und habe erst bei Lea meine Scheu abgelegt mich zu zeigen und mein Yogawissen an andere weiterzugeben. Durch Lea weiß und verstehe ich endlich mehr für meine Praxis und das gibt mir Sicherheit. Ich schätze ihre Art zu erklären, ihre klare Struktur und Anleitungen und ihre positive Ausstrahlung.

BRIGITTE BARON

Ich fühlte mich Lea sehr nah in diesen Wochen, obwohl es „nur“ ein online Kurs war.

Sie ist eine von diesen Lehrerinnen, die du gerne hast, weil du dich nicht doof fühlst, wenn du etwas fragst.

 

CINTHYA CASTRO

Melde dich jetzt zum 0€ Workshop an!

SICHERE AUSRICHTUNG IN STEHENDEN ASANAS

Exklusiv für Yogalehrer*innen, die ihre Kenntnisse in der Ausrichtung von stehenden Asanas vertiefen möchten.